Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼
 

Humboldt-Universität zu Berlin - Familienbüro

Beurlaubung

Studierende, die aufgrund von Schwangerschaft, Elternzeit oder der Betreuung pflegebedürftiger naher Angehöriger im Sinne des Pflegezeitgesetzes ihr Studium unterbrechen wollen, können mit der Rückmeldung bis sechs Wochen nach Semesterbeginn einen schriftlichen Antrag auf Beurlaubung stellen.

Die Beurlaubung wird bei Vorliegen entsprechender Gründe in der Regel für bis zu zwei Semester gewährt, im Falle von Elternzeit auch für die Dauer derselben. Während der Beurlaubung ruht das Recht zum Besuch von Lehrveranstaltungen - Ausnahme: Soweit ein Beurlaubungsgrund gemäß § 62 Absatz 2 Nummer 4 (die in §§ 3ff. Mutterschutzgesetz geregelten Schutzfristen und die Inanspruchnahme von Elternzeit nach den dafür geltenden gesetzlichen Regelungen) vorliegt, können davon abweichend Lehrveranstaltungen im Umfang von bis zu 6 Semesterwochenstunden besucht werden.

Das Recht zur Anmeldung und zum Ablegen von Prüfungen besteht nur fort, soweit die Studienleistungen vor Beginn der Beurlaubung absolviert wurden.

Ein Urlaubssemester wird nicht als Fachsemester gezählt.

 

Links


Informationen des Immatrikulationsbüro zur Beurlaubung

Informationen des § 62 der Fächerübergreifenden Satzung zur Regelung von Zulassung, Studium und Prüfung der Humboldt-Universität zu Berlin (ZSP-HU) - § 62 Beurlaubung