Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼
 

Humboldt-Universität zu Berlin - Familienbüro

Beratung

 

Das Familienbüro unterstützt Studierende und Beschäftigte mit Familie bei Fragen zur Vereinbarkeit von Studium oder Beruf und Familie. Sollten Sie Fragen oder Probleme mit der Kinderbetreuung, der Pflege von Angehörigen, der Organisation von Notfallbetreuung und der Studienorganisation haben, sind Sie bei uns richtig.

Sie können sich per Email, Telefon oder persönlich im Familienbüro beraten lassen. Wir bieten wöchentliche offene Sprechstunden auf dem Campus Mitte und - während der Vorlesungszeit - eine monatliche Sprechstunde auf dem Campus Adlershof an. Gerne können Sie auch einen individuellen Termin zur Beratung vereinbaren.

Ihre Anfragen behandeln wir diskret. Wenn Sie es wünschen, werden wir zur Problemlösung auch vermittelnd tätig.

Die Beratung kann auf Deutsch, Englisch oder Spanisch stattfinden.

Während der offenen Sprechstunde werden persönliche Beratungen bevorzugt. Telefonisch erreichen Sie uns auch außerhalb der offenen Sprechstunde zu den Büroöffnungszeiten.

Offene Sprechstunde

Campus Mitte
Campus Adlershof

Offene Sprechstunde

Mittwoch 9:00 - 12:00
 

Wo:
Hauptgebäude
(Unter den Linden 6, Raum 3046)

Tel: +49 (30) 2093-2191

 

Das Familienbüro ist mit einer
Wickelmöglichkeit und einer Spielecke
ausgestattet und mit dem Aufzug erreichbar.

Offene Sprechstunde

Montag, ca. vierwöchentlich (im Semester)
12:00 - 15:00

Nächster Termin:
12.2.2018

In der vorlesungsfreien Zeit:
Termine nach Vereinbarung

Wo:
Johann von Neumann-Haus
(Rudower Chaussee 25, Haus 2, Raum 2.227)

Tel.: +49 (30) 2093-3955

Weitere Beratungsstellen zum Thema

Das Familienbüro vermittelt Sie auch an weitere Beratungsstellen der Universität und des studierendenWERKs.

 

Links


Sozialberatung des studierendenWERKs

Psychologische Beratung des studierendenWERKs

Psychologische Beratung der Humboldt-Universität zu Berlin

Studentische Beratung "Studierende mit Kind(ern)" vom Referent_innenRat der Humboldt-Universität zu Berlin